ARTE: Wo Japans grüner Tee wächst

01. November 2008     noch kein Kommentar

Grüner Tee ist in Japan viel mehr als ein Getränk. Er ist der Schlüssel zur japanischen Kultur – Genuss, Philosophie und Lebenskunst in einem. Grünen Tee zu trinken, gilt in Japan als Kunst. Im Frühjahr wartet das ganze Land auf den First Flush – die erste Ernte des edlen Sencha-Tees von der Insel Kyushu. Hier liegt das größte Biotee-Anbaugebiet Japans. “360° – Geo Reportage” begleitet den Tee-Bauern Kazuo Watanabe durch den Herstellungsprozess des legendären Grüntees, forscht nach dem Geheimnis seiner heilenden Kräfte und zeigt auch, wie sehr das Getränk und seine Zubereitungszeremonie Teil des gesellschaftlichen Lebens in Japan sind.

Kyuchu – Wo Japans grüner Tee wächst

Der 60-jährige Kazuo Watanabe hat sein Leben dem grünen Tee gewidmet, wie sein Vater, sein Großvater und überhaupt seine ganze Familie. Der Bio-Farmer ist Tee-Bauer und hat seit Jahren einen großen Traum: Er will den besten Tee Japans produzieren. Wie nah er seinem Ideal kommt, zeigt sich auch dieses Jahr erst wieder bei der Ernte.

Zehn Tage dauert es vom Beginn des Pflückens bis zur trinkfertigen Tee-Portion. Der Tee-Bauer Watanabe setzt auf behutsame Herstellungsmethoden ohne Pestizide. Seine Plantagen liegen inmitten der imposanten Vulkanlandschaft auf der Insel Kyushu. Ihr nährstoffreicher Boden, das saubere Quellwasser und das subtropische Klima schaffen ideale Voraussetzungen für das Wachstum der Teepflanzen.

In Japans Tee-Philosophie geht es um den Fluss der Lebensenergie Qi, die alles durchströmt. Wie man eine Tasse Tee zubereitet, so will man leben. Die Tee-Kunst sucht – wie alle japanischen Künste – die tiefe Verbindung zwischen Mensch und Universum.

Jedes Jahr an der Tee-Börse von Kagoshima, Japans größtem Umschlagplatz für grünen Tee, zeigt sich, dass der Konkurrenzdruck unter den Tee-Bauern immer größer wird. Auf den Auktionsterminen bestimmen Geschmack und Nachfrage den Wert jeder einzelnen Sorte. Während der ersten Frühjahrspflückung werden in Kagoshima 50 Prozent der Jahresproduktion umgeschlagen. Der größte Teil davon bleibt im Land, denn aus Japans Alltag ist Grüntee nicht wegzudenken. Wird Kazuo Watanabe mit seinem Tee den erhofften hohen Preis erzielen können?

360° – Geo Reportage

Donnerstag 30 Oktober 2008 um 16.10

Dauer: 43min

Reportage, Donnerstag, 30.10.

(Frankreich, Deutschland, 2008, 43mn)

ARTE

Regie: Illka Franzmann

Kyuchu – Wo Japans grüner Tee wächst


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


Gewinnspiel zum TAG DES TEES!

04. November 2008     6 Kommentare

gewinnspiel_tdt08

Schicke uns ein Foto zum Thema “Tee” an teeblog@demmer.at Wir publizieren die besten Fotos auf www.teeblog.at (eine gute Auflösung ist eine wichtige Vorraussetzung). Einsendeschluss ist der 08.12.08 Bis 24. Dezember 2008 kann abgestimmt werden! Auf den Gewinner wartet eine kleine ...

mehr anzeigen