Die besten Drinks für die Festtage!

22. Dezember 2017     noch kein Kommentar

  , , , , , , , , , , ,

Rund um Weihnachten und Silvester ist eindeutig die große Zeit des Feierns und da darf der besondere Genuss nicht fehlen! Für die Liebsten wird groß aufgetischt und da muss auch das passende Getränk her. Hier findet ihr ein paar spannende Tipps, wie ihr für Abwechslung in der Tasse sorgen könnt! Überrascht eure Gäste doch mal mit einem besonderen Menü der Drinks! Wir haben für Euch die besten Ideen zusammengefasst:

Der Empfang – bis alle Gäste endlich eingetrudelt sind, kann es schon ein bisschen dauern und um euch die Zeit zu Verkürzen, könnt ihr schon mal einen Punsch servieren. Wer einen Garten oder eine Terrasse hat, kann das besonders romantisch gestalten und das Heißgetränk wärmt richtig schön von Innen. Das gute an selbstgemachtem Punsch ist, dass ihr die Süße des Getränks selbst bestimmen könnt. Also einfach weniger Zucker zusetzen oder gänzlich durch Fruchtsaft ersetzen, der ja bereits Fruchtzucker enthält. Auch bei der Wahl des Alkohols könnt ihr experimentieren und den Punsch mit Schilcher Wein, Apfelmost oder Portwein herstellen.

Hier zwei feine Rezepte:

Portwein Punsch: 10g vom 1000 & 1 Nacht Früchtetee mit 1/2 Liter 100°C heißem Wasser aufgießen, etwas Punschgewürz dazugeben und 10 Minuten ziehen lassen. Mit 1 Flasche Portwein und 1 Liter Orangensaft mit Fruchtfleisch mischen und langsam erwärmen. (Eventuell mit etwas Honig süßen und)  Orangenscheiben dazugeben. (ca. 10 Portionen)

Apfel-Birnen Punsch (alkoholfrei): 15g Rooibos Orange Tee mit 1 Liter 100°C heißem Wasser aufgießen, etwas Punschgewürz dazugeben und 10 Minuten ziehen lassen. Mit 1 Liter naturtrüben Apfel-Birnen Saft mischen und evtl. noch etwas Honig beifügen. 2-3 Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden und mitköcheln lassen. (ca. 10 Portionen)

2. Der Aperitif – da passt hervorragend etwas fruchtigen, spritziges – also peppt euren Prosecco, Sekt oder gar Champagner einfach mit etwas fruchtigem Tee auf! Es kann ein Bio Eistee Sirup sein (ich bevorzuge den Bio Rooibos Cranberry) oder auch ein stark eingekochter Früchtetee – vielleicht eine Sorte mit exotischen Zutaten wie Ananas- oder Pfirsichstücken, wie zum Beispiel die Pfirsich-Marille Früchtemischung.

3. Das Menü – je nachdem, welche Köstlichkeiten ihr euch ausgedacht habt, solltet ihr zu jedem Gang das passende Getränk servieren – aber auch hier kann es Tee sein. Zum Beispiel passt zu Kaviar, Lachs oder Shrimps ein japanischer Grüner Tee (wie Gyokuro) oder etwas herberes wie Genmaicha. Zu Fisch empfehlen wir chinesische Grüne Tees, wie China Chun Mee. Zu Geflügel, wie Huhn, Gans oder Truthahn passt ein süßlicher Rooibostee sehr gut!

4. Die Nachspeise – da die meisten bereits in der Vorweihnachtszeit unzählige Kekse, Christstollen, Kuchen und andere süße Sünden gegessen haben, könnt ihr für Abwechslung sorgen und statt einem klassischen Dessert, etwas Käse servieren. Der „schließt“ ja bekanntlich den Magen und man kann es kaum glauben, dazu passt hervorragend eine Tasse Tee.

Hier die Käse-Tee-Empfehlungen:

Ein würziger Hartkäse harmoniert mit einem süßlichen Rooibostee, ein cremiger Weichkäse wie Brie oder Camember passt hervorragend mit einem spritzigen Ceylon-Tee und ein Frischkäse schmeckt sehr gut mit einem blumigen Schwarzen Tee, der mit Rosenblüten verfeinert ist.

Aber wenn es unbedingt etwas Süßes sein soll, dann müsst ihr noch unseren Beitrag zu „Backen mit Tee“ lesen!

5. Zum Anstoßen – muss es unbedingt ein Tee-Cocktail sein! Tee und Rum, Tee und Gin, Tee und Wodka, es gibt unzählige Kombinationen, die einfach traumhaft gut schmecken und auch noch toll aussehen!

Hier eine feine Cocktail Idee:

Earl Grey & Mr. Gin: 12g Earl Grey Tee mit 1 Liter 100°C heißes Wasser aufgießen und 3 Minuten ziehen lassen. In den heißen Tee Honig nach Geschmack geben und auskühlen lassen. Pro Glas (mit ca. 0,25L) den Tee mit dem Saft einer 1/2 Limette, 4cl Gin und crushed Ice in einen Shaker füllen, gut durchschütteln und einschenken. Mit einer Scheibe Zitrone garnieren. Eventuell kann der Cocktail auch mit etwas Lavendel aufgepeppt werden (Lavendelsirup, Lavendelzweige, etwas Lavendeltee…).  (1 Liter Tee reicht für 4-5 Portionen)

Viele weitere Rezepte findet ihr auch auf unserer Website im Tee-Magazin!

6. Zum Entspannen – nach einem Üppigen Essen am besten einen wohltuenden Kräutertee genießen! Macht es doch wie die Franzosen und trinkt nach dem Essen einen feinen Verbenetee, statt einem Espresso! Für lange Nächte kann es zwischendurch auch ein Schluck Matcha Tee sein, dann seid ihr fit und wach!

Schöne Festtage wünscht euch,

eure Nadja!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.