Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

2 Kommentare zu Earl T. Grey, der magische Teeologe

  • Sandra schrieb: (1. August 2008)

    Teeologe

    Das Berufsbild des Teeologen sollte in unserer Gesellschaft denke ich noch eingeführt werden. In der warmen Jahreszeit trinken fast alle heissen Kaffee, aber einen heissen Tee braucht man da seinen Gästen nicht anbieten. Diesen Blog lese ich sehr gerne, da es immer wieder sehr interessante Sachen rund um den Tee gibt.

  • Anonymous schrieb: (2. August 2008)

    Ganz und gar nicht!

    Auch in der warmen Jahreszeit sollte man seinen Gästen heißen Tee anbieten! Und selbst trinken! Kalte Getränke muss der Körper erst erwärmen und produziert noch mehr Hitze. Nur das Gefühl der Abkühlung tut gut, ist aber nach paar Sekunden wieder verschwunden… Bin zwar kein Teeologe, aber hab ich dich schon überzeugt?