Ein Besuch auf dem Altwiener Christkindlmarkt

04. Dezember 2014     noch kein Kommentar

  , , ,

Der schöne und beschauliche Markt auf der Freyung im 1. Wiener Gemeindebezirk ist ein Muss bei jeder Christkindlmarkt Tour. Besuchen Sie die kleinen Marktstände mit Kunsthandwerk und genießen Sie das kulinarische Angebot auf diesem geschichtsträchtigen Platz. Bereits 1722 fand hier der erste Adventmarkt Wiens statt, der damals „Nikolo-, Weihnachts- und Krippenmarkt“ genannt wurde.

Altwiener-Christkindlmarkt

Auch davor war dieser Platz bereits außergewöhnlich: anfangs wurde die Straße von den Römern benützt bis 1155 das Schottenstift gegründet wurde. Danach wurden die prächtigen Palais Harrach, Daun-Kinsky, Ferstel, Abensberg-Traun und der Admonter Hof nach und nach errichtet, die bis heute die Freyung umrahmen. Seit damals ist der Austria-Brunnen ein zentraler Punkt in der Mitte des Platzes, auf dem früher schon reguläre Märkte stattfanden auf denen Kunsthandwerk aus ganz Österreich angeboten wurde. Der Trubel wurde den ansässigen Adeligen doch bald zu viel und so wurden die Märkte eingestellt.

Erst 1987 wurde der Altwiener Christkindlmarkt wieder zum ersten Mal abgehalten, der Marktplatz war allerdings zu dieser Zeit noch auf dem Michaelerplatz. Erst zwei Jahre später wurde auf die frisch renovierte Freyung übersiedelt, wo er bis heute jedes Jahr im Advent abgehalten wird. Für die Wiener und Wienerinnen ist er bereits eine Institution geworden und auch immer mehr Touristen lieben den kleinen Markt mit der schönen, gemütlichen Atmosphäre.
Seit 2011 ist die Außenseite des Marktes mit dem längsten Krippenbild Österreichs (46m) verziert, die nach einer Vorlage des österreichischen Künstlers Josef Ritter von Führich (1800 – 1876) adaptiert wurde. Aber auch die 51 verschiedenen Stände bieten ein abwechslungsreiches Angebot.

Bester-Orangenpunsch-der-Stadt

Auch DEMMERS TEEHAUS ist mit einem Punsch & Teestand vertreten, bei dem Sie sich mit einer Tasse heißem Tee oder Punsch aufwärmen können. Besonders der köstliche Orangenpunsch mit Orangensaft aus biologischer Landwirtschaft mit einem Schuss Rum gilt in Kenner-Kreisen als einer der besten der Stadt! Dazu gibt es pfeffrige Grammelpogatschen nach österreichisch-ungarischem Originalrezept. Aber auch eine feine Auswahl an winterlichen Teesorten und kleinen Tee-Geschenken sind hier zu finden. Wir freuen uns auf deinen Besuch, Nadja!

Demmer-Tee-und-Punschstand


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.