Matcha Eiscreme selbst gemacht!

12. August 2016     noch kein Kommentar

  , , , , ,

Matcha Eiscreme

Matcha Tee enthält besonders viel Koffein, natürlich auch viele andere positive Inhaltsstoffe wie Antioxidantien, Mineralstoffe und Vitamine, aber gerade Morgenmuffel, wie ich, brauchen den Energiekick in der Früh! Daher ist Matcha wirklich die ideale Alternative zu Kaffee und man kann damit köstlichen Matcha Latte oder Smoothies zubereiten! Für diejenigen, für die Matcha-Mix-Getränke schon ein alter Hut sind, können das Pulver auch zum Kochen oder Backen verwenden! In der gehobenen Gastronomie – besonders in den USA und in Japan – hat man das grüne Pulver schon lange entdeckt, denn das tolle daran ist, dass die schöne Farbe auch beim Erhitzen oder Abkühlen erhalten bleibt und Matcha den Gerichten einen einzigartigen Geschmack verleiht. Das Pulver ist einerseits mild, süßlich aber doch auch intensiv und ein wenig herb. Diese Kombination ist bei keinem anderen (Grünen) Tee zu finden und macht es einfach zu etwas ganz besonderem!

Im Sommer bietet sich natürlich an, mit Matcha nicht nur Kuchen oder Torten zu verfeinern, sondern auch erfrischende Eiscreme herzustellen! Und das geht eigentlich ganz leicht und man benötigt nicht mal eine Eismaschine!

Wir haben das für euch mal ausprobiert und das Rezept zum Nachmachen hier online gestellt! Viel Spaß beim Genießen!

Matcha Eiscreme1

Für 6 Portionen:

  • 2TL Bio Matcha Pulver
  • Ein wenig Wasser
  • 2TL Honig
  • 1/4 Zitrone
  • Kokosflocken
  • 2 Kokosnuss Joghurt
  • 1/2 Dose Kokosmilch
  • 1 Vanilleschote

2 gehäufte Teelöffel Bio Matcha Pulver in eine Schüssel geben und mit ein wenig heißem Wasser (60-80°C) aufgießen. Es reichen bereits 1-2 Fingerbreit Wasser, da es nur dazu dient, dass sich das Pulver komplett auflöst und sich keine Klümpchen bilden. Der Matcha Tee wird am besten mit einem Bambusbesen schaumig gerührt bis sich das Pulver aufgelöst hat und dann kann man gleich den Honig einrühren, denn dieser löst sich auch besser in warmen Wasser auf. Die Zitrone halbieren und auspressen und nur ein wenig Saft zum Tee geben und mit dem Kokosnuss Joghurt und der Kokosmilch verrühren. Die Vanilleschote auskratzen und dazugeben. Die Masse in eine Schüssel füllen und in die Tiefkühltruhe geben. Jede 1/2 Stunde bis Stunde mit einem Schneebesen gut umrühren, damit sich keine Eiskristalle bilden. Den Vorgang so lange wiederholen, bis die Masse komplett durchgefroren ist. Das Eis sollte aber mind. 12 Stunden gefrieren. Vor dem Servieren mit ein wenig Matcha Pulver und Kokosflocken bestreuen.

Wer es gerne süß mag, kann zusätzlich zu den 2 Teelöffel Honig, noch Zucker oder Agavendicksaft beimengen, ich empfehle allerdings nicht mehr Honig zu verwenden, da der Geschmack sonst zu dominant wird und die feine Note des Matchas nicht mehr so gut zur Geltung kommt. Wer den Matcha Geschmack noch besser hervorheben möchte, kann auch mehr als 2 gehäufte Teelöffel verwenden, aber besser ist es zuerst wenig zu dosieren und dann zu kosten und eventuell danach nochmals zu verfeinern!

Aus der Masse lassen sich aber auch feine Eis am Stiel herstellen – also einfach die Masse in Eisformen füllen, Stiel hinein und in einfrieren!

Matcha Eiscreme2

Ich hoffe es schmeckt euch genauso gut wie mir!

Viele weitere Matcha Rezepte findet ihr auch auf unserer Website unter www.tee.at/tee-magazin!

Eure Nadja!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Eis am Stiel Rezepte mit Tee!

08. August 2016     ein Kommentar

Eis am Stiel ist schnell und einfach zubereitet – ganz ohne Eismaschine! Ich habe 5 fruchtig-erfrischende Eis-Rezepte für euch zusammengestellt, die ihr zu Hause ganz leicht nachmachen könnt! Alle Eissorten sind mit Früchte- oder Rooibostee verfeinert, denn der Tee verleiht ...

mehr anzeigen