Ming Thy Oolong

25. September 2009     noch kein Kommentar

Die faszinierende aber wenig bekannte Geschichte vom Oolong Tee aus dem „Goldenen Dreieck“ beginnt im Jahre 1949, als sich ein Teil der im Krieg geschlagenen Kuo Min Tang Armee, die s.g. „Einsame Armee“, nicht nach Taiwan absetzen konnten und im Norden von Burma landete. Im Frühjahr 1960 wurden Sie weiter nach Thailand vertrieben. Durch ihren Handel mit Drogen und Edelsteinen wurde die Gegend schließlich als “Goldenes Dreieck” berühmt. Nachdem die Meisten der Einsame Armee aus der Provinz Yunnan in Südchina, der Wiege des Tees, stammten, und es sich bei Ihnen fast ausschließlich um begeisterte Teetrinker handelte, war es nur eine Frage der Zeit, bis jemand mit der Pflanzung von diesem, für Thailand neuen Produkt, begann. Was also als Enklave, mit erheblichen Problemen begonnen hat, ist nun ein florierender Ort in den Bergen, mit Plantagen und malerischen Teestuben, kleinen Hotels und Restaurants, welche lokale und chinesische Spezialitäten anbieten, und einem angenehm kühlen Klima, ein beliebtes Ausflugsziel für Thailänder und Internationale Touristen, und Teeaficionados aus aller Welt.

Die Blätter unseres Ming Thy Oolong sind ziemlich groß und öffnen sich in einem Filter sehr schön. Im Aufguss ist der Tee sehr mild-blumig und im Abgang ist eine leichte Süße zu bemerken.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


Long Jing Dragon Well

25. September 2009     noch kein Kommentar

Der berühmte „Drachenbrunnentee“ wurde im Frühjahr 2008, zwischen April und Mai geerntet und schnell verarbeitet. Dieser vorzügliche Tee in der Nähe von Hangzhou am Westlake überzeugt einfach! Nach der winterlichen Vegetationspause beginnen die Teesträucher, wie auch in anderen Gegenden der ...

mehr anzeigen