Tee – die neue Zutat im Gewürzregal!

09. November 2015     noch kein Kommentar

Wer hätte das gedacht – das neue Gewürz im Regal ist Tee. Kräuter wie Minze, Melisse und Salbei gehören schon lange nicht mehr nur in die Tasse! Die neue Entdeckung aber ist das Teeblatt! Mit Schwarzem, Grünem oder Weißen Tee lassen sich ganz besondere Geschmacksmomente zaubern!

Kochen mit Tee

Heiß zubereitet wirkt Tee wärmend und ist zu jeder Tageszeit das perfekte Getränk, ganz nach dem Motto von Andrew Demmer: „Everytime is Teatime“! Aber Tee kann noch viel mehr. Mit Tee können die tollsten Gerichte und Speisen zubereitet und verfeinert werden – egal ob kochen, backen, verfeinern oder würzen. Die gehobene Gastronomie hat Tee als besondere Zutat bereits für sich entdeckt. Speisen, Desserts, Suppen, Soßen erhalten mit Tee das gewisse Etwas und ein ganz  spezielles Aroma. Grundsätzlich harmonieren milde Tees zu milden Speisen, denn eine dominante Sorte sollte den Geschmack des Essen nicht übertönen und umgekehrt.

Wer aber mit Tee kochen oder backen möchte, probiert die Geschmackssymbiosen am besten selbst aus. Auch wir bei DEMMERS TEEHAUS haben schon einige Rezepte mit Tee variiert und können einige Empfehlungen abgeben: Chinesische Grüntees, wie Lung Ching (Drachenbrunnentee) oder Gunpowder verleihen dem Gericht einen herben, frischen Geschmack und passen besonders gut zu Geflügel, Fisch und Salat. Mit rauchig-würzigem Schwarztee, wie dem China Keemun oder dem über Holzfeuer geselchten Lapsang Souchong, lassen sich köstliche Fleisch-Marinaden zube­reiten, die perfekt für jede Grillfeier sind. Gewürztees, wie typischer Indischer Schwarztee Chai mit Zimt, Nelken, Kardamom und Anis, passen aufgrund des würzigen, leicht süßlich-scharfen Geschmacks zu orientalischen, aber auch asiatischen Speisen. Der milde Weiße Tee mit blumigen Nuancen harmoniert hervorragend mit Gemüse, Pilzen und bitteren Salaten wie Rucola. Kräutertee ist ja ohnehin bekannt dafür, auch als Gewürz in der Küche eingesetzt zu werden. Ing­wer, Pfefferminze, Salbei, Zitronenmelisse oder auch Rosenblüten gehören eigentlich schon zur Grundausstattung eines Würzre­gals. Rooibostee verleiht eine süßliche, vollmundige Note bei der Zubereitung von einem Curry-Huhn, der Kürbissuppe oder eines Schokomousse. Und natürlich darf Matcha Tee hier nicht fehlen – mit dem grünen Pulver aus Japan zu backen oder Mix-Getränke wie Shakes oder Smoothies herzustellen, ist da fast schon ein Klassiker. Das süßlich, fruchtige, aber doch intensive Matchapulver verleiht Kuchen, Keksen, Torten, aber auch Soßen das gewisse Etwas und das Beste ist, die jadegrüne Farbe bleibt auch nach dem Erhitzen erhalten.

Einfach ein bisschen kreativ und experimentierfreudig sein und in der Küche entstehen ganz besonderen Geschmacksmomente!

Foodbloggerin Catrin Neumayr von cookingcatrin hat es ausprobiert und feine Nachspeisen mit Tee kreiert! Schau in ihrem Blog vorbei und probier’ die “Chai Cupcakes“, die mit dem duftendem Gewürztee Indian Chai (mit Zimt, Nelken, Pfeffer, Ingwer) zubereitet sind oder die “Matcha Greenies“, die mit delikatem, jadegrünen Matcha Pulver und weißer Schokolade verfeinert sind.

Matcha Greenies

Fotocredit: Carletto Photograhy/CookingCatrin

 

Hier geht’s zu weiteren Rezept-Ideen!

Viel Spaß beim Ausprobieren! Eure Nadja


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


Feier mit uns!

19. Oktober 2015     4 Kommentare

Tag des Tees

Auch dieses Jahr feiern wir mit dem österreichischen Teeinstitut den Tag des Tees! Am 7. November 2015 ist es soweit und du kannst dich wieder von uns verwöhnen lassen! Entdecke hier die Aktionen rund um den Tag des Tees! Am ...

mehr anzeigen