Teepodcasting über Tee und Kräuter…

18. April 2008     4 Kommentare

  , , , , ,

handroesten Dieser Lung Ching Tee wurde genau am 1. April 2008 geerntet und schnell verarbeitet. Ich konnte mich während meiner Teereise nach China, vor der ich erst vor wenigen Tagen zurückgekommen bin, von den vorzüglichen Tees, die in der Nähe von Hangzhou am Westlake geerntet werden, überzeugen. Nach der winterlichen Vegetationspause beginnen die Teesträucher, wie auch in anderen Gegenden der Teewelt, in der zweiten Märzwoche zu sprießen. Im Gegensatz zu Teeblättern, die z.B. in Darjeeling geerntet werden, sind diese Blätter viel kleiner, und eine tüchtige Teepflückerin kann nur 2 bis maximal 4 Kilo pro Tag ernten. Typisch für den Lung Ching sind die flach gepressten, kräftig grünen Teeblätter, die einen wunderbar süßlichen, aromatischen Aufguss hervorbringen.

Diesen feinen Tee kann man einige Male aufgießen. Das Wasser sollte nicht mehr als 80°C haben. Schon in den frühen Aufzeichnungen des berühmten chinesischen Teekenners Lü Yu wird der Drachenbrunnentee erwähnt. Lassen Sie sich von diesem köstlichen Tee verführen. Einen so feinen und früh gepflückten Tee hatten wir noch nie in unserem Sortiment!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 Kommentare zu Teepodcasting über Tee und Kräuter…

  • Michaela Denk schrieb: (20. April 2008)

    Kräutertees in Österreich

    Ein wirklich guter Beitrag – er macht auf der einen Seite Gusto auf eine gute Tasse Kräutertee – zeigt aber auch, dass das ‚Wellness‘-Bewußtsein in Österreich gestiegen ist, durch den vermehrten Konsum von Kräutertee, und die Tatsache, dass die Frage nach der Herkunft ein immer wichtigere wird.

  • Anonymous schrieb: (21. April 2008)

    ging mir ähnlich…

    ich trinke ja selbst mehr Tee als Aufgüsse, aber nach diesem Beitrag musste ich mir einen Kräutertee machen 😉

  • Tee schrieb: (27. April 2008)

    Die Kräutertees sind im Vormarsch. Welness-Bewustsein gibt es nicht nur in Österreich, sondern überall in vermehrter Form.

  • Anonymous schrieb: (28. April 2008)

    aber echter tee…

    …ist doch viel besser und auch gesund?!


Fairtrade

19. April 2008     noch kein Kommentar

Viele Kunden fragen uns nach fairtrade Tee. Warum haben Sie nicht mehr davon? Warum haben Sie nur 3 fairtrade Tees in ihrem Sortiment? Diese Frage lässt sich nicht ganz einfach beantworten. Das fairtrade Sigel wurde in der Kaffeproduction gegründet. Nachdem ...

mehr anzeigen