Teespezialitäten – eine neue Kompetenz des Kaffeehauses?

14. November 2007     6 Kommentare

  , , ,

Einladung zu einem Vortrag von Andrew Demmer im Cafe Museum mit anschließender Teeverkostung am 18. November 2007 um 17:00 Uhr. Thema wird der österreichische Teekonsum sein, aktuelle Trends, sowie der Frage nachgegangen werden, ob Teespezialitäten eine neue Kompetenz des Kaffeehauses sein könnte.

Tag: 18. November 2007

Zeit: 17:00 Uhr

Ort: Café Museum, 1010 Wien, Operngasse 7, Raum „Gibson“

Teekonsum und Teetrends

Jeder Österreicher konsumiert pro Jahr im Durchschnitt 126 Liter Tee. Das sind rund drei Tassen pro Tag. Bevorzugt werden Kräuter- und Früchtetees (81 Liter) gefolgt von Grünen Tee und Schwarztee (45 Liter). Die Tendenz ist steigend – auch in den Kaffeehäusern.

cafemuseum Wohin geht der Trend? Sind Teespezialitäten eine neue Kompetenz des Kaffeehauses?

Das Café Museum in Wien widmet sich der künftigen Entwicklung des österreichischen Teekonsums, dem Konsumtrend sowie der Bedeutung des Teegeschäftes im Kaffeehaus. Es informiert Andrew Demmer, einer der profiliertesten Teekenner Österreichs. Im Anschluss wird Gelegenheit geboten, verschiedene Teesorten zu verkosten.

Rückfragehinweis:

Hubert Greier

Pressebetreuung Café Museum

Schottenfeldgasse 26

1070 Wien

Tel.: 01/526 26 76-952

Mail: hubert.greier@echo.at


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

6 Kommentare zu Teespezialitäten – eine neue Kompetenz des Kaffeehauses?

  • Conrad S. schrieb: (15. November 2007)

    Das Original Text Service…

    …kennt leider keine Vornamen! siehe Andres Demmer

  • Anonymous schrieb: (16. November 2007)

    tja, leider…

    es wird aber trotzdem Andrew Demmer den Vortrag halten ;-)

  • Sarah schrieb: (19. November 2007)

    Superduper

    Bessere Werbung konnte das Teehaus gestern wieder kaum machen: Ein rundherum genussvoller Abend! Nach der ersten Runde Tee (für jeden ein ganzes Kännchen) begann A. Demmer seinen höchst interessanten Vortrag locker und praktisch und ich hab mir sogar mehr gemerkt, als dass Sri Lanka für den Teeliebhaber unbedingt eine Reise wert sei… Ich konnte sehr hochwertigen Tee probieren, man kam ins Plaudern und der Chef des Gastgebercafes war selbst auch anwesend und zeigte mir die Funktionsweise eines mit glühender Kohle vor etwa 100 Jahren benutzten Samowars. Die rauchfreie Atmosphäre und die gesponsorten Mehlspeisen vervollkommneten die schönen Stunden. Dickes Lob, vielen Dank, macht weiter so (An den Marketingbeauftragten) ;-)!

  • GS schrieb: (19. November 2007)

    lob lob lob

    gibts auch fotos vom vortrag?

  • Hedda Schneeweis schrieb: (20. November 2007)

    Lob

    Vielen Dank für das Lob! Es war eine ausgesprochen nette Veranstaltung mit vielen interessierten Teeliebhabern und auch das Cafe Museum war ein idealer Veranstaltungsort mit sehr hilfsbereiten Mitarbeitern. Die klaren Favoriten der Verkostung waren einerseits der Silver Cloud, ein milder weißer Tee aus China mit einem Hauch von exotischem Kaktusfeigenaroma, und andererseits der Bio Indian Chai, ein indischer Schwarztee der mit Zimt, Cardamom, Ingwer, Gewürznelken und Pfeffer verfeinert wird. Die klassischen Tees wie der Assam Herrentee oder der Darjeeling Royal kamen auf Platz 3 bzw. 4.

    Fotos gibts leider keine Sorry! – dafür (hoffentlich) beim nächsten Mal!

    Schönen Tag noch allerseits mit einer guten Tasse Tee…

  • Herbert schrieb: (24. August 2009)

    Schade..

    Ich hätte gern ein paar Fotos davon gesehen. Naja, vielleicht beim nächsten mal. Ich werde hier mal öfter reinschauen.

    Gruß

    Herbert